Klärung gesundheitlicher Beschwerden durch Schadstoffanalysen

Schadstoffanalysen bringen Sicherheit!

Sie fragen sich, ob in ihren Räumen, Zuhause oder am Arbeitsplatz, eine Schadstoffbelastung vorliegt? Vielleicht beobachten Sie auch gesundheitliche Symptome wie Müdigkeit, Atemwegsreizungen, Kopfschmerzen, Augenjucken, Übelkeit oder ähnliches? Sie sind sich unsicher….. dann wird Ihnen folgender Fall aus meinem Alltag sicherlich hilfreich sein!

Aktuell betreue ich einen sehr spannenden Fall. Mein Kunde kontaktiert mich mit unspezifischen Beschwerden wie Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen sowie Problemen mit den Atemwegen. Bisher konnten die vielen Ärzte, die mein Kunde bereits aufgesucht hat, nichts finden. Schließlich kam einer der Mediziner auf die Idee, eine Untersuchung des Gebäudes zu empfehlen.

Mittlerweile wurden im Privathaus des Unternehmers umfangreiche Schadstoffanalysen der Raumluft und von Materialproben durchgeführt.

Diese Schadstoffanalysen werden Sicherheit und Klarheit liefern, ob eine Schadstoffbelastung vorliegt und ob diese eventuell für die gesundheitlichen Beschwerden (mit)verantwortlich sein könnte. (Über die Ergebnisse berichte ich in Kürze durch eine Aktualisierung dieses Beitrags.)

Was bereits jetzt schon klar ist, ist, dass mein Kunde an seinem Schlafplatz wie auch an seinem Arbeitsplatz extrem auffälligen niederfrequenten elektrischen Wechselfeldern bis zu 140 V/m ausgesetzt ist. Dies haben meine baubiologischen Untersuchungen vor Ort ergeben.

Was kann das für die Gesundheit bedeuten?

Zum Beispiel können Einflüsse auf die regulatorischen Rhythmen (Melatoninhaushalt -> Schlaf-/Wach-Rhythmus) auftreten.  Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass mein Kunde unter anderem darüber klagt, dass er oft müde ist und sich unkonzentriert und unausgeschlafen fühlt.

Dieser Fall zeigt deutlich, dass es sehr wichtig ist, sowohl mögliche Schadstoffbelastungen in der Luft wie auch in Materialien und auch die Belastung mit technischen Feldern, hier den niederfrequenten elektrischen Wechselfeldern, zu berücksichtigen.

 

Michael Thiesen

Der Diplom-Ingenieur Michael Thiesen ist baubiologischer Messtechniker und betreibt eine anerkannte baubiologische Beratungsstelle (IBN). Der Sachverständige für Baubiologie misst und bewertet Gesundheitsrisiken und saniert Schäden für private und gewerbliche Kunden nach dem D-MIR-Standard.